Das Gulditalschiessen 2018 ist Geschichte. Mit 514 Schützinnen und Schützen aus total 64 Vereinen wurden unsere Helfer und Helferinnen speziell an den 3 Schiesstagen vor und nach Auffahrt stark gefordert. Der Gruppenwettkampf im Feld A wurde mit 571 Punkten von der Gruppe Goldenberg, Standschützen Oberwinterthur vor den Guppen Tegelbachschützen 1 aus Gachnang mit 564 Punkten und Kugelfang Schurter vom MSV Marthalen mit 559 Punkten gewonnen. Herzliche Gratulation auch an dieser Stelle. Die Ränge 1-3 im Feld D belegten die Gruppen Sturm Oberi der Standschützen Oberwinterthur mit 522, Kugelblitz SV Embrach-Lufingen und Zell 1 mit 546 vom Gemeindeschiessverein Zell. Auch diesen Vereinen gratulieren wir herzlich. Leider waren im Feld F (U17-U21) nur 3 Gruppen zum Wettkampf angetreten. In der Rangliste finden wir im 1. Rang Nachwuchs 1 aus Rickenbach mit 417 vor Hagenbucher Nachwuchs mit 398 und Nachwuchs Rickenbach 2 mit 395 Punkten (im Feld J bilden 4 Schützen eine Gruppe). Zum 3. Mal dürfen wir herzlich gratulieren. Gerne nehme ich die Denksportaufgabe 'wie können wir den Nachwuchs noch besser zum Mitmachen motivieren' in Angriff und hoffe, im Schiessplan für das Gulditalschiessen 2019 eine attraktive Antwort publizieren zu können.
Wie immer gehört unser Dank nicht nur den Schützinnen und Schützen, die uns dieses Jahr besucht haben sondern auch den vielen Helferinnen und Helfern, die einen Anlass dieser Grösse erst ermöglichen.

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen weiterhin eine tolle Saison 2018 und freuen uns, viele von ihnen nochmals im 2018 im Guldital wiederzusehen, sei dies am 4. Juli/4. August am Schiessen der Veterania Einzelkonkurrenz oder am 14./15.9. am Benefiz-Schiessen des BSVW.

Christian Oehninger